Fall-Seminar: Aktuelle Entscheide zu Wohnsitz und Leistungspflicht von Gemeinden

Ein Fallseminar für Mitarbeitende von Einwohner- und der Sozialen Dienste der Gemeinde sowie Mitarbeitende der KESB.

Inhalt / Lernziel

Das Fallseminar ist eine Folgeveranstaltung des Praxis-Seminars «Der Wohnsitz – Auswirkungen auf die Leistungspflicht von Gemeinden». Es richtet sich an Mitarbeitende der Einwohner- und Sozialen Dienste der Gemeinden sowie Mitarbeitende der KESB, die anhand von aktuellen Gerichts- und Praxisfällen den Überblick über das Zusammenspiel zwischen den Wohnsitzbestimmungen und den Leistungspflichten im Melderecht, den Sozial- und Krankenversicherungen sowie der Sozialhilfe erhalten und üben wollen.

Seminarprogramm

09.00 - 10.15 Kurztheorie: Wohnsitzbegriffe
– Der allgemeine Wohnsitzbegriff
– Die angepassten Wohnsitzbegriffe im öffentlichen Recht
– Welcher Wohnsitzbegriff ist wann anwendbar (Melderecht, ZUG, ELG, Pflegefinanzierung, Krankenkasse)
– Abgeleitete und selbständige Wohnsitze Jugendlicher und Umfassend Bevormundeter
10.15 - 10.30 Kaffeepause
10.30 - 11.30 Fallbeispiele zur Anwendbarkeit der verschiedenen Wohnsitzbegriffe
11.30 - 12.00 Kurztheorie: Der unterschiedliche Begriff des Heims
– Der Umgang mit den unterschiedlichen Heimbegriffen im Melderecht, ELG und Sozialhilferecht
12.00 - 13.15 Mittagspause
13.15 - 14.15 Fallbeispiele zu Wohnsitzbestimmungen mit Heimbezug
14.15 - 14.45 Kurztheorie: Leistungspflichten der Gemeinden für Heimbewohner
– Wohnsitz und Aufenthalt im Altersheim
– Bedeutung des Heimeintritts für die Leistungspflicht
– Leistungspflichten für Jugendliche, Verbeiständete und Bevormundete im Heim
14.45 - 15.00 Biopause
15.00 - 15.45 Fallbeispiele für die Leistungspflichten der Gemeinden für Heimbewohner
15.45 - 16.00 Seminarauswertung und Abschluss

Kursorte / Termine

Seminaranmeldung hier

Winterthur:3. Oktober 2018Haus im Inneren Lind (AR, AI, SG, TG, SH, ZH)mehr...
Brig:7. November 2018Hotel Good Night Inn (VS, BE)mehr...
Sissach:9. November 2018Landwirtschaftliche Schule Ebenrain (BS, BL, SO)mehr...
Olten:14. November 2018Hotel Arte (SO, AG, BE, BL, BS)mehr...
Luzern:30. November 2018Hotel Waldstätterhof (ZG, SZ, LU, NW, OW, UR)mehr...
Walenstadt:7. Dezember 2018Hotel Seehof (GR, SG, GL)mehr...
Auf die Gesetzgebung der neben dem jeweiligen Seminarort vermerkten Kantone gehen wir speziell ein. Da die kantonalen Rechtsgrundlagen allerdings keine entscheidenden Unterschiede aufweisen, sind bei jedem Seminartermin Teilnehmende aus allen Kantonen herzlich willkommen und werden mit den Unterlagen ihres eigenen Kantons dokumentiert.
 

Seminarleiter / Referent

Peter Rütimann, lic. iur., Rechtsanwalt Winterthur / Vizepräsident des Bezirksrats Winterthur
Rechtskonsulent und Ausbilder des Verbands Schweizerischer Einwohnerdienste (VSED)

Seminarkosten

475 Franken pro Teilnehmer/in
Die Kosten beinhalten Seminarkosten, Dokumentation und Verpflegung
(Mittagessen und Kaffeepausen)

440 Franken pro Teilnehmer/in
für VSED-Mitgliedgemeinden

350 Franken pro Teilnehmer/in
bei mehreren Anmeldungen pro Gemeinde

Kurssekretariat

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Veranstalter

Haus im Inneren Lind
Rütimann Rechtsanwälte
Lindstrasse 6
Postfach 2223
8401 Winterthur
Tel. 052 269 11 00
Fax 052 269 11 09
E-Mail: kanzleilind.team